Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Mario Götze muss auf den Champions-League-Final am Samstag (20.45 Uhr) in London gegen Bayern München verzichten. Die alte Verletzung ist wieder aufgebrochen.
Alle Hoffnungen der Dortmunder auf eine rechtzeitige Genesung des 20-jährigen Mittelfeldspielers waren vergebens. Wie eine medizinische Untersuchung ergab, ist die alte Verletzung des Nationalspielers bei seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining am Vortag wieder aufgebrochen.
Damit bleibt dem künftigen Bayern-Profi ein Abschiedsspiel für die Borussia auf grosser internationaler Bühne verwehrt. Götze hatte sich im Halbfinal-Rückspiel am 30. April in Madrid einen Muskelfaserriss an der Oberschenkelrückseite zugezogen. In der vergangenen Woche war er ins Lauftraining zurückgekehrt und hatte dabei vielversprechende Fortschritte gemacht.
Auf das brisante Duell von Götze mit seinen künftigen Mitstreitern müssen die Fans nun verzichten. Am 23. April war sein im Sommer anstehender Wechsel nach München bekannt geworden. Aufgrund einer Ausstiegsklausel verlässt Götze den BVB vor Ende der Vertragslaufzeit im Jahr 2016 für eine Ablösesumme von 37 Millionen Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS