Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland - Borussia Dortmund ist zum 7. Mal deutscher Meister!
In der 32. Runde schlug Dortmund den 1. FC Nürnberg 2:0, während Verfolger Bayer Leverkusen in Köln 0:2 verlor. Der Vorsprung der Dortmunder auf Leverkusen beträgt damit zwei Runden vor dem Saisonende acht Punkte. Bislang holte der BVB 1956, 1957, 1963, 1995, 1996 und 2002 den Titel.
Nachdem die Dortmunder vor einer Woche durch die Niederlage bei Borussia Mönchengladbach die erste Chance auf den vorzeitigen Titelgewinn verpasst hatten, krönten sie nun gegen Nürnberg ihre herausragende Saison. Lucas Barrios (32.) und Robert Lewandowski (43.) verwandelten mit ihren Treffer schon vor der Pause das ausverkaufte Dortmunder Stadion in ein Tollhaus.
Köln leistete unter Interimscoach Volker Finke die erforderliche Schützenhilfe gegen Leverkusen und kam durch die Tore von Milivoje Novakovic (67./82.) zum 2:0-Heimsieg.
Im Kampf um die Europa League feierte Mainz einen 3:0-Sieg gegen Frankfurt. Stuttgart hat nach dem 2:1 bei Hoffenheim den Klassenverbleib so gut wie sicher. Auch Borussia Mönchengladbach darf nach dem überraschenden 1:0 beim Champions-League-Kandidaten Hannover auf ein weiteres Jahr in Liga eins hoffen.
Bayern München hat den Patzer von Hannover genutzt und die Niedersachsen wieder vom dritten Tabellenplatz verdrängt. Zum Abschluss der 32. Runde gewann der FCB 4:1 gegen Schalke 04 und kann die Champions-League-Qualifikation damit wieder aus eigener Kraft schaffen. Arjen Robben (6.), Thomas Müller (13./84.) und Mario Gomez (19.) trafen für die Münchner. Mit einem Eigentor hatte Holger Badstuber (8.) für das zwischenzeitliche 1:1 gesorgt.
Kurztelegramme:
Borussia Dortmund - Nürnberg 2:0 (2:0). - Tore: 32. Barrios 1:0. 43. Lewandowski 2:0. - Bemerkung: Nürnberg ohne Bunjaku (rekonvaleszent/Einsatz in der Regionalliga) und Ben Khalifa (nicht im Aufgebot).
1. FC Köln - Bayer Leverkusen 2:0 (0:0). - Tore: 67. Novakovic 1:0. 83. Novakovic 2:0. - Bemerkung: Leverkusen mit Derdiyok und Barnetta (beide ab 70.).
Hamburger SV - Freiburg 0:2 (0:1). - Tore: 16. Cissé 0:1. 88. Cissé 0:2.
Mainz - Eintracht Frankfurt 3:0 (3:0). - Tore: 26. Ivanschitz 1:0. 38. Soto 2:0. 45. Soto 3:0. - Bemerkungen: Frankfurt mit Schwegler (bis 85.). 43. Rote Karte gegen Rode (Frankfurt) wegen einer Notbremse.
Hoffenheim - VfB Stuttgart 1:2 (1:0). - Tore: 14. Mlapa 1:0. 63. Cacau 1:1. 68. Kuzmanovic (Foulpenalty) 1:2. - Bemerkung: Stuttgart ohne Philipp Degen (nicht im Aufgebot).
Hannover - Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0). - Tor: 76. Reus 0:1. - Bemerkung: Hannover ohne Eggimann (Ersatz).
Bayern München - Schalke 4:1 (3:1). - Tore: 6. Robben 1:0. 8. Badstuber (Eigentor) 1:1. 13. Müller 2:1. 19. Gomez 3:1. 87. Müller 4:1.
Rangliste (je 32 Spiele): 1. Borussia Dortmund 72. 2. Bayer Leverkusen 64. 3. Bayern München 59. 4. Hannover 96 57. 5. Mainz 52. 6. Nürnberg 47. 7. SC Freiburg 44. 8. Hamburger SV 43. 9. Hoffenheim 40 (47:46). 10. Schalke 04 40 (36:39). 11. Kaiserslautern 40 (43:48). 12. VfB Stuttgart 39. 13. Werder Bremen 38 (43:58). 14. 1. FC Köln 38 (43:61). 15. Wolfsburg 35. 16. Eintracht Frankfurt 34. 17. Borussia Mönchengladbach 32. 18. St. Pauli 29.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS