Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Borussia Dortmund übernimmt mindestens für einen Tag die Tabellenführung Bundesliga. Vor allem dank einem Hattrick von Robert Lewandowski gewinnt der BVB gegen Stuttgart mit 6:1.
Das Team von Trainer Jürgen Klopp fertigte den VfB Stuttgart im ausverkauften Heimstadion ab und liegt in der Tabelle zwei Zähler vor Bayern München. Der Titelverteidiger kann Platz eins aber schon am Samstag im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim wieder zurückerobern.
Der Stuttgarter Karim Haggui köpfelte nach einem Corner zwar zur frühen Führung ein (13.), doch die Gastgeber schlugen rasch zurück. Nach einem Eckball von Sahin war Sokratis ebenfalls per Kopf erfolgreich (19.). Drei Minuten später hatte Marco Reus das nötige Glück und vollendete mit einem präzisen Linksschuss.
Nach dem Seitenwechsel machte Stürmerstar Robert Lewandowski den Sack zu. Nach Vorarbeit von Reus stellte er auf 3:1 (54.) und wenig später schloss er einen Konter ab (56.). Dem noch nicht genug, staubte der Pole auch noch nach einem an die Latte abgewehrten Schuss von Landsmann Jakub Blaszczykowski 5:1 ab (72.). Für den Schlusspunkt sorgte Pierre-Emerick Aubameyang mit dem 6:1 in der 81. Minute.
Die Dortmunder tankten mit dem sechsten Ligaheimsieg in Folge weiteres Selbstvertrauen vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Arsenal am Mittwoch. Für die Stuttgarter war es die erste Niederlage unter Coach Thomas Schneider.
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 6:1 (2:1). - 80'645 Zuschauer. - Tore: 13. Haggui 0:1. 19. Sokratis 1:1. 22. Reus 2:1. 54. Lewandowski 3:1. 56. Lewandowski 4:1. 72. Lewandowski 5:1. 81. Aubameyang 6:1.
Rangliste: 1. Borussia Dortmund 11/28 (31:9). 2. Bayern München 10/26 (22:6). 3. Bayer Leverkusen 10/25 (22:10). 4. Borussia Mönchengladbach 10/16 (23:15). 5. Hertha Berlin 10/15 (17:12). 6. Wolfsburg 10/15 (14:12). 7. Schalke 04 10/14 (18:22). 8. Hoffenheim 10/13 (25:23). 9. Hannover 96 10/13 (12:16). 10. Mainz 10/13 (15:21). 11. VfB Stuttgart 11/13 (21:20). 12. Hamburger SV 10/12 (23:22). 13. Werder Bremen 10/12 (9:15). 14. Eintracht Frankfurt 10/10 (13:18). 15. Augsburg 10/10 (11:19). 16. Nürnberg 10/7 (11:19). 17. SC Freiburg 10/5 (9:21). 18. Eintracht Braunschweig 10/4 (7:23).

SDA-ATS