Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Zukunft von Basels Stürmer Seydou Doumbia ist geklärt. Der Goalgetter von der Elfenbeinküste kehrt nicht zu seinem Besitzer AS Roma zurück, sondern wird an Sporting Lissabon weiter ausgeliehen.

Die Portugiesen, Dritte in der abgelaufenen Meisterschaft, übernehmen Doumbia leihweise für eine Saison mit Option auf Übernahme. Der Vertrag des 29-jährigen Stürmers mit der AS Roma läuft noch bis Sommer 2019.

Doumbia, der in der letzten Saison für Basel 21 Tore in 34 Pflichtspielen erzielte und mit 20 Treffern zum dritten Mal Torschützenkönig der Super League war, soll vier Millionen Euro pro Jahr kassieren.

Doumbias erste Station in Europa waren zwischen 2008 und 2010 die Young Boys. 2009 und 2010 war er jeweils der beste Torschütze in der Super League. Seinen Marktwert steigerte er in dieser Zeit von 300'000 auf 8 Millionen Euro.

2010 transferierten die Young Boys Doumbia für angeblich 11 Millionen Euro zu ZSKA Moskau. Im Frühjahr 2015 wechselte er zur AS Roma, die ihn ab dem folgenden Sommer an ZSKA, Newcastle United und den FC Basel auslieh. Bei Sporting Lissabon wird Doumbia wohl mit Torschützenkönig Bas Dost, der in der Liga in 31 Spielen 34 Mal getroffen hat, um den Platz in der Sturmspitze kämpfen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS