Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für den am Samstag im Kanton Graubünden verunfallten Downhill-Skateboarder kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb auf der Unfallstelle.

Handout Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Ein 23-jähriger Downhill-Skateboarder ist am Samstag in Urmein GR oberhalb von Thusis bei einer Frontalkollision mit einem Personenwagen ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

Der Italiener fuhr in einer Gruppe mit seinem Skateboard auf der Nebenstrasse von Tschappina nach Urmein. In einer Rechtskurve oberhalb von Urmein kollidierte er auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte.

Trotz der Erste Hilfe-Leistung eines Ambulanzteams aus Thusis und der Rega verstarb der junge Mann noch an der Unfallstelle. Zur Betreuung der Anwesenden wurde das Care Team Grischun aufgeboten. Das Downhill-Skateboard gehört laut Polizei zur Kategorie der fahrzeugähnlichen Geräte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS