Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein mit einem Schneerutscher im aargauischen Zeiningen verunfalltes Kind musste mit einem Rettungshelikopter schwerverletzt ins Spital geflogen werden. (Symbolbild)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

(sda-ats)

In der Aargauer Gemeinde Zeiningen AG sind drei Kinder auf Schneerutschern von einem Auto erfasst und verletzt worden. Ein 14-jähriger Knabe wurde schwer verletzt mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der Knabe und zwei Mädchen im Alter von sieben und elf Jahren seien mit einem sogenannten "Füdlibob" um etwa 14.45 Uhr eine steile Gemeindestrasse hinuntergerutscht, sagte ein Sprecher der Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage zu Medienberichten.

Dabei seien sie aus zunächst ungeklärten Gründen mit einem bergwärts fahrenden Pick-up-Fahrzeug kollidiert. Während der Knabe schwere Verletzungen davongetragen habe, seien die beiden Mädchen nur leicht verletzt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS