Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Unfall kam es, weil ein 21-jähriger Lenker in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

KAPO SG

(sda-ats)

Bei der Kollision zwischen zwei Fahrzeugen sind am Samstagnachmittag im st. gallischen Rheineck drei Personen schwer verletzt worden. Ein 21-jähriger Lenker war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto verlor.

Daraufhin geriet dieses auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das entgegenkommende Auto. Dessen 73-jähriger Lenker und seine 71-jährige Mitfahrerin mussten vom Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. Der 21-Jährige wurde von der Rega ins Spital geflogen, wie die St. Galler Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Neben mehreren Patrouillen der Polizei standen zwei Rettungswagen, die Rega und die Feuerwehr im Einsatz. Die Appenzellerstrasse musste während mehrerer Stunden gesperrt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS