Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Teheran - Bei einem Erdbeben der Stärke 5,9 sind im Norden des Iran drei Menschen ums Leben gekommen. Rund 40 weitere Menschen seien bei dem Beben am Freitag südlich der Stadt Damghan verletzt worden, berichtete das Staatsfernsehen am Samstag.
Bei den Toten handelte es sich demnach um zwei Kinder und eine Frau. 19 der Verletzten seien in Spitäler gebracht worden.
Das Epizentrum des Bebens lag etwa 280 Kilometer östlich der Hauptstadt Teheran, wie die Nachrichtenagentur Irna unter Berufung auf das Geophysische Institut der Universität Teheran berichtete. Es ereignete sich um kurz vor Mitternacht (Ortszeit; kurz vor 19.30 Uhr MESZ).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS