Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Drei Verletzte bei Massenkarambolage auf der A1 bei Gossau

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn A1 bei Gossau SG sind am Freitagmorgen drei Personen verletzt worden. 13 Fahrzeuge waren kurz vor 7.30 Uhr im Morgenverkehr auf einander aufgefahren. In der Folge kam es zu Staus.

In der Nähe der Einfahrt Gossau prallten zunächst sechs Autos ineinander, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Durch die Bremsmanöver der nachfolgenden Lenker kam es kurz darauf 300 Meter weiter hinten zu einem zweiten Auffahrunfall mit sieben Fahrzeugen.

Dabei wurden zwei Frauen unbestimmt und ein Mann leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 100'000 Franken. Ein vom Unfall betroffener Lieferwagenfahrer war trotz Führerausweisentzugs unterwegs.

Zu den Unfällen kam es laut Polizei, weil die Autofahrer ungenügenden Abstand hielten, und wegen mangelnder Aufmerksamkeit. Während der rund zwei Stunden dauernden Unfallaufnahme bildeten sich Staus.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.