Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Napoli verteidigt in der 22. Runde der Serie A den 1. Platz dank dem 3:1-Heimsieg gegen Bologna. Der Vorsprung auf Meister Juventus Turin beträgt weiterhin einen Punkt.

Napoli geriet schon nach 24 Sekunden durch einen Kopfballtreffer von Bolognas Argentinier Rodrigo Palacio in Rückstand, schaffte aber noch vor der Pause die Korrektur. Das wegweisende 2:1-Führungstor fiel nach einem umstrittenen Penalty. Bolognas Verteidiger Adam Masina hatte Napoli-Stürmer José Callejon in der 37. Minute leicht an der Schulter berührt, worauf der Spanier zu Boden ging. Dries Mertens verwertete den Penalty. Nach einer Stunde sorgte der Belgier mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze für den dritten Treffer Napolis.

Blerim Dzemaili hatte im zweiten Einsatz für Bologna nach seiner Rückkehr aus Nordamerika in Schlüsselszenen kein Glück. Kurz vor dem Führungstor von Napoli verpasste der Schweizer aus aussichtsreicher Position das mögliche 2:1 für Bologna. Und dem dritten Tor von Napoli ging ein Ballverlust von Dzemaili voraus.

Eine weitere Enttäuschung musste Inter Mailand erleben. Das 1:1 gegen Aufsteiger SPAL Ferrara war das siebte Meisterschaftsspiel in Folge ohne Sieg. Der ehemalige Milan-Junior Alberto Paloschi schaffte in der 90. Minute den Ausgleich für den Aussenseiter. Inter war Mitte Dezember noch Leader der Serie A, nun beträgt der Rückstand auf Napoli 13 Punkte.

Auch die AS Roma wartet seit sieben Spielen auf einen Erfolg. Im Heimspiel gegen Sampdoria Genua verloren die Römer 0:1. Das entscheidende Tor erzielte der Kolumbianer Duvan Zapata in der Schlussphase. Romas Florenzi hatte in der ersten Halbzeit einen Penalty verschossen. Für die Roma war es die zweite Heimniederlage in Folge; aus den letzten drei Spielen im Olimpico resultierte bloss ein Punkt.

Zu einem ganz seltenen Erfolgserlebnis kam Valon Behrami beim 1:0-Auswärtssieg mit Udinese gegen Genoa. Der Schweizer Mittelfeldspieler erzielte in der 62. Minute mit einem Flachschuss aus rund 20 Metern das Siegestor. Behrami hatte auf Klubebene in einem Pflichtspiel letztmals am 27. November 2010 getroffen; damals spielte er noch für West Ham United.

Telegramme/Resultate:

SPAL Ferrara - Inter Mailand 1:1 (0:0). - 13'098 Zuschauer. - Tore: 48. Vicari (Eigentor) 0:1. 90. Paloschi 1:1.

Genoa - Udinese 0:1 (0:0). - 18'896 Zuschauer. - Tor: 61. Behrami 0:1. - Bemerkungen: Udinese mit Behrami (bis 62.), ohne Widmer (verletzt). 64. Gelb-Rot gegen Samir (Udinese/Foul).

Napoli - Bologna 3:1 (2:1). - 40'000 Zuschauer. - Tore: 1. Palacio 0:1. 5. Mbaye (Eigentor) 1:1. 37. Mertens (Foulpenalty) 2:1. 59. Mertens 3:1. - Bemerkung: Bologna mit Dzemaili.

Milan - Lazio Rom 2:1 (2:1). - 50'822 Zuschauer. - Tore: 15. Cutrone 1:0. 20. Marusic 1:1. 44. Bonaventura 2:1. - Bemerkung: Milan ohne Rodriguez (gesperrt).

Die weiteren Resultate vom Sonntag: Fiorentina - Hellas Verona 1:4. Torino - Benevento 3:1. Crotone - Cagliari 1:1.

AS Roma - Sampdoria Genua 0:1 (0:0). - 29'468 Zuschauer. - Tor: 80. Zapata 0:1. - Bemerkung: 39. Florenzi (AS Roma) scheitert mit Handspenalty an Viviano.

Rangliste:

1. Napoli 22/57 (48:14). 2. Juventus Turin 22/56 (52:15). 3. Lazio Rom 22/46 (57:27). 4. Inter Mailand 22/44 (37:17). 5. AS Roma 22/41 (32:17). 6. Sampdoria Genua 22/37 (41:31). 7. AC Milan 22/34 (29:29). 8. Atalanta Bergamo 22/33 (34:27). 9. Torino 22/32 (32:28). 10. Udinese 22/32 (35:31). 11. Fiorentina 22/28 (31:28). 12. Bologna 22/27 (27:33). 13. Chievo Verona 22/22 (21:39). 14. Sassuolo 22/22 (14:34). 15. Genoa 22/21 (16:24). 16. Cagliari 22/21 (20:34). 17. Crotone 22/19 (17:39). 18. SPAL Ferrara 22/17 (23:40). 19. Hellas Verona 22/16 (22:45). 20. Benevento 22/7 (13:49).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS