Navigation

Dritter Assist für Sven Bärtschi

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2014 - 07:48 publiziert
(Keystone-SDA)

Sven Bärtschi ist nach der Rückkehr in die NHL weiterhin gut drauf. In seinem sechsten Spiel für die Calgary Flames gelingt dem Schweizer Stürmer beim 4:2 gegen die Ottawa Senators der dritte Assist.

Und Bärtschis Vorlage in der 29. Minute zum 1:1 war sehenswert. Der Oberaargauer lancierte mit einem herrlichen Steilpass in die Tiefe seinen Teamkollegen Paul Byron, der souverän zum Ausgleich einschob. Die beiden anderen Schweizer bei den Flames, Goalie Jonas Hiller (Ersatz) und Rafael Diaz (überzählig), kamen nicht zum Einsatz.

Die restlichen Schweizer blieben ohne Skorerpunkt. Nino Niederreiter gewann mit Minnesota Wild in Dallas 2:1, mit dem selben Resultat siegten Roman Josi und die Nashville Predators gegen die Winnipeg Jets. Nashville hielt damit in der Central Division den Anschluss an den Leader aus St. Louis.

Nach einem Spiel auf der Tribüne kehrte Damien Brunner in die Aufstellung der New Jersey Devils zurück. Der Stürmer konnte die 2:3-Niederlage gegen die Colorado Avalanche, bei der Reto Berra Ersatz war, aber nicht verhindern. Auch Mark Streit und Mirco Müller mussten mit ihren Teams Niederlagen hinnehmen.

NHL. Spiele mit Schweizer Beteiligung: Dallas Stars - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 1:2. Montreal Canadiens - Philadelphia Flyers (mit Streit) 6:3. New Jersey Devils (mit Brunner) - Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatz) 2:3. Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks (mit Müller) 2:1. Nashville Predators (mit Josi) - Winnipeg Jets 2:1. Calgary Flames (mit Bärtschi/Assist zum 1:1, ohne Hiller/Ersatz und Diaz/überzählig) - Ottawa Senators 4:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?