Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Clint Capela feiert in der NBA mit Houston den dritten Sieg in Serie. Die Rockets bezwingen die Indiana Pacers vor heimischem Publikum 107:103 nach Verlängerung.

Capela stand zwar in der Startformation und wurde während knapp 20 Minuten eingesetzt, in der Offensive vermochte er aber kaum Akzente zu setzen. Der 21-jährige Genfer verzeichnete bloss zwei Würfe aus dem Spiel heraus, wovon er einen verwertete. Neben den zwei Punkten kam er auf sechs Rebounds, zwei Assists und drei Steals. Eine schlechtere Plus-Minus-Bilanz (-8) hatte einzig Teamkollege Jason Terry (-9).

Mit Trevor Ariza (24), Dwight Howard (21) und James Harden (21) erzielten gleich drei Spieler der Rockets mehr als 20 Punkte. Nach der regulären Spielzeit hatte das Skore 93:93 gelautet. In der Overtime ging Indiana zunächst 99:93 in Führung, ehe den Rockets die Wende gelang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS