Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad Strasse - Dominator Christopher Froome gewinnt das Einzelzeitfahren über 32 km von Embrun nach Chorges und baut die Gesamtführung in der Jubiläums-Tour weiter aus.
Vier Tage vor Schluss der 100. Tour de France führt der letztjährige Gesamtzweite, der das anspruchsvolle Einzelzeitfahren vorsichtig anging und bei keiner Zwischenzeit vorne lag, mit 4:34 Minuten Vorsprung vor Alberto Contador. Der Spanier büsste in der 17. Etappe als Zweiter neun Sekunden auf Froome ein, doch im Gesamtklassement konnte er sich auf Kosten von Bauke Mollema um eine Position verbessern.
Der Holländer, der rund 2 km vor dem Ziel in einer Rechtskurve die Balustrade touchierte, war so etwas wie der Verlierer des Tages. Mollema verlor als Elfter 2:09 Minuten auf Froome und musste sich auch von Contadors Teamkollegen Roman Kreuziger überholen lassen. Der neu drittklassierte Tscheche liegt um 4:51 Minuten hinter Froome.
Aufgeben musste am Mittwoch Jean-Christophe Péraud. Der Franzose, vor dem Einzelzeitfahren als Neunter im Gesamtklassement der beste Einheimische, stürzte in der Rechtskurve, in welcher auch Mollema Probleme hatte, und musste aufgeben. Péraud war bereits am Morgen, beim Besichtigen der 32 km langen Strecke, gestürzt und hatte sich dabei am rechten Schlüsselbein eine Fraktur zugezogen.
Bevor die Jubiläums-Tour am Sonntag in Paris zu Ende geht, stehen noch drei ganz schwierige Alpen-Etappen auf dem Programm. Am Donnerstag geht es über 168,5 km von Gap auf die Alpe-d'Huez, wobei dieser mythische Anstieg gleich zweimal befahren wird. Auch die Teilstücke über 204,5 km von Bourg-d'Oisans nach Le Grand-Bornand (am Freitag) sowie über 125 km von Annecy nach Annecy-Semnoz sind mit Schwierigkeiten gespickt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS