Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der finnisch-schweizerische Doppelbürger Henri Laaksonen feiert in Champaign im US-Bundesstaat Illinois seinen dritten Sieg bei einem Challenger-Turnier.

Im Final bezwang die Schweizer Nummer 4 den 28-jährigen Belgier Ruben Bemelmans (ATP 190) mit 7:5, 6:3.

Laaksonen hat ein starkes Jahr hinter sich, erreichte vor einem Monat mit Rang 134 seine beste Klassierung im ATP-Ranking (aktuell 141, zu Jahresbeginn 304) und bewahrte Mitte September zusammen mit Antoine Bellier in Abwesenheit von Roger Federer, Stan Wawrinka und Marco Chiudinelli die Schweiz im Davis Cup mit dem 3:2-Sieg in Usbekistan vor dem Abstieg aus der Weltgruppe. Auf ATP-Stufe gelangen Laaksonen bisher nur fünf Siege, zwei davon in der Saison 2016.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS