Navigation

Dufry verdoppelt Gewinn zu Jahresbeginn

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 07:28 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Der positive Trend hat sich beim Reisedetailhändler Dufry im neuen Geschäftsjahr fortgesetzt: Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2010 um 8,7 Prozent auf 585 Mio. Franken. Den Gewinn konnte die Betreiberin von Duty-Free-Läden gar mehr als verdoppeln.
Unter dem Strich wies Dufry einen Gewinn von 21,9 Mio. Fr. aus (Vorjahr: 10,3 Millionen). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 27,3 Prozent auf 31,7 Mio. Franken. Zu konstanten Wechselkursen stieg der Umsatz im ersten Quartal um 15,7 Prozent, wie es in der Mitteilung heisst.
Am stärksten zulegen konnte das Unternehmen in Südamerika (+30,9 Prozent). Auch in Zentralamerika/Karibik sowie Nordamerika erhöhte sich der Umsatz kräftig. "Die im Schlussquartal 2009 beobachteten positiven Trends haben sich verstärkt", schreibt das Unternehmen.
Im Gesamtjahr 2009 hatte Dufry nur dank der Übernahme eines Konkurrenten den Umsatz steigern können. Das Basler Unternehmen gehört zu den führenden Reisedetailhändlern mit weltweit über 1000 Läden in Flughäfen, Schiffen, Häfen, Bahnhöfen und Tourismuszentren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?