Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Doppelanschlag in der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Mittwoch mindestens 24 Menschen getötet worden, unter ihnen die meisten Zivilisten. 50 weitere Menschen seien verletzt worden, sagte der Polizeichef der Provinz Kandahar, Abdul Rasik.

Zunächst sei auf der Flughafenstrasse eine auf einem Motorrad versteckte Bombe detoniert. Als sich Menschen am Anschlagort versammelten, habe sich dort ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Der Attentäter ist in der Zahl der Toten enthalten.

Rasik sagte, das Ziel des Doppelanschlags sei noch unklar. Am Flughafen Kandahar, der zivil und militärisch genutzt wird, unterhält die Internationale Schutztruppe ISAF eine grosse Basis. Kandahar ist eine Hochburg der Taliban. Die Aufständischen äusserten sich zunächst nicht zu dem verheerenden Doppelanschlag.

SDA-ATS