Alle News in Kürze

Blerim Dzemaili wird für Bologna in Empoli nicht mehr spielen. Seine Derniere nach acht Serie-A-Jahren zelebriert der 31-Jährige in Zivil. Für kommenden Dienstag ist der Flug nach Montreal gebucht.

Der Verzicht auf die 224. und vorerst letzte Partie in Italien sei eine reine Vorsichtsmassnahme, so der Schweizer Nationalspieler gegenüber der Nachrichtenagentur sda. "Ich habe leichte Beschwerden in der Wadenmuskulatur und will vor dem Transfer nach Nordamerika nichts mehr riskieren", meldet Dzemaili aus dem Süden.

Sein Einstand in der Major Soccer League ist am nächsten Wochenende in der klubeigenen Saputo-Arena gegen Columbus vorgesehen. Montreal ist mit nur einem Sieg in den ersten acht Runden in der Eastern Conference bereits unter Druck geraten; die an vorletzter Stelle klassierten Impacts sind auf sofortige Inputs des EM- und WM-Teilnehmers angewiesen.

Er verlasse seine Wahlheimat mit einem ausgesprochen positiven Gefühl und freue sich auf die neue sportliche Challenge: "Ich bin stolz auf meine Karriere in der Serie A, ich habe mir einen Namen geschaffen und viel Respekt erarbeitet." In der aktuellen Saison hinterliess er mehr Spuren denn je und erreichte als achtfacher Torschütze über einen Viertel des gesamten (Treffer-)Outputs seiner italienischen Laufbahn.

In den Genuss einer Sommerpause kommt er nicht, wie sich sein Engagement in der klassischen Hockey-Town auf die mittelfristige Zukunft im Nationalteam auswirken wird, bleibt abzuwarten. "Ich habe mich mit Vladimir Petkovic ausgetauscht. Sorge macht ihm einzig der Jetlag." Er halte die Flugzeit von etwas mehr als acht Stunden aber für gut verkraftbar. "Bei den in Europa beschäftigten Südamerikanern sind die Reisen auch kein Problem."

Dzemaili, im Team von Petkovic im offensiven Zentrum seit der letzten Endrunde in Frankreich unbestrittene Stammkraft, rechnet nicht mit einem persönlichen Statusverlust: "Mein eigenes Level steuere ich sowieso selber."

Klar ist bis anhin einzig, dass er auf den Test gegen Weissrussland (1. Juni) vor dem WM-Ausscheidungsspiel gegen die Färöer (9. Juni) verzichten wird - Montreal benötigt Dzemaili zu Beginn des SFV-Camps zweimal in der Meisterschaft. "In der Färöer-Woche bin ich verfügbar."

SDA-ATS

 Alle News in Kürze