Navigation

Ehemalige spanische Verteidigungsministerin Chacón verstorben

Erste Verteidigungsministerin Spaniens Carmen Chacón wurde tot aufgefunden. (Archivbild) KEYSTONE/EPA/KOTE RODRIGO sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 10. April 2017 - 00:05 publiziert
(Keystone-SDA)

Die frühere spanische Verteidigungsministerin Carme Chacón ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Die sozialistische Politikerin sei am Sonntagabend tot in ihrer Wohnung in Madrid gefunden worden, meldete die Zeitung "El País".

In Interviews habe sie mehrmals von einem Herzfehler berichtet. Die Katalanin hatte 2008 für Schlagzeilen gesorgt, weil sie als erste Frau in der spanischen Geschichte das Ressort der Verteidigung übernahm.

Sie war auch die erste Ministerin, die während ihrer Amtszeit ein Kind zur Welt brachte. Die Bilder, wie sie hochschwanger Truppen besuchte, gingen damals um die Welt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.