Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Umweltaktivist und ehemalige US-Vizepräsident Al Gore wird am diesjährigen Zurich Film Festival persönlich seinen neuen Film "An Inconvenient Sequel: Truth To Power" vorstellen. (Archivbild)

Keystone/AP/CAROLYN KASTER

(sda-ats)

Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore stellt am diesjährigen 13. Zurich Film Festival (28.9.-8.10) seinen neuen Film "An Inconvenient Sequel: Truth to Power" vor. Die Fortsetzung von "An Inconvenient Truth" aus dem Jahr 2006 ist der Abschlussfilm des Festivals.

Mit dem neuen Streifen setzt der Umweltaktivist seinen Kampf für eine nachhaltige Klimapolitik fort. Wie schon beim Erstling stehen erneut der Klimawandel und die davon ausgehenden Gefahren im Zentrum. In "An Inconvenient Sequel: Truth to Power" sollen laut Medienmitteilung vom Freitag "private und öffentliche sowie eindrückliche und unterhaltsame Momente" zu sehen sein.

Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, Co-Direktoren des Zurich Film Festivals (ZFF), sind "stolz, mit Al Gore einen der einflussreichsten Politiker, Umweltaktivisten und Nobelpreisträger der vergangenen Jahre in Zürich willkommen zu heissen". Der 69-Jährige wird seinen neuen Film am 8. Oktober persönlich im Kino Corso präsentieren. Offizieller Deutschschweizer Kinostart ist der 12. Oktober, in der Romandie ist er schon einen Tag früher zu sehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS