Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Jahr 2016 ist es genau hundert Jahre her, dass im Zürcher Cabaret Voltaire die Dada-Bewegung gegründet wurde. Die Stadt Zürich und das Cabaret Voltaire planen nun ein Geburtstagsfest, das national und international beachtet werden soll.

Bis im Frühling 2012 soll ein Konzept vorliegen, wie der runde Geburtstag der Kunst-Bewegung genau gefeiert werden soll. Leiter der Festorganisation wird der Kunstvermittler und Dada-Kenner Juri Steiner, wie die Stadt Zürich am Donnerstag mitteilte.

Steiner war bis Dezember 2010 Direktor des Zentrum Paul Klee in Bern. Zuvor hatte der Kunsthistoriker als Kurator, Kunstvermittler und Kulturjournalist gearbeitet. Seit 2010 ist er Mitglied beim "Literaturclub" und seit diesem Jahr Moderator der "Sternstunde Philosophie" des Schweizer Fernsehens.

Neben Steiner werden aber auch die heutigen Direktoren des Cabaret Voltaire, Philipp Meier und Adrian Notz, am Konzept mitarbeiten. Gemäss Mitteilung soll es ein grosses Kulturfest geben, das möglichst viele Zürcher und internationale Kulturinstitutionen miteinbezieht.

Ziel sei es, Zürich als Entstehungsort der Dada-Bewegung lokal und international in Erinnerung zu rufen. Im letzten Jahr hatte der Gemeinderat bereits 390'000 Franken für die Erarbeitung eines Konzeptes und für erste Umsetzungsmassnahmen gesprochen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS