Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei der Beendigung einer Geiselnahme in der nordfranzösischen Stadt Roubaix ist am Dienstagabend ein Geiselnehmer getötet worden, die Geiseln blieben unversehrt. Das gab die Staatsanwaltschaft bekannt.

Weiteren Geiselnehmern sei zunächst die Flucht gelungen, sagte Staatsanwalt Frédéric Fèvre vor Journalisten. Bewaffnete hatten sich nach einem Einbruch gegen 19 Uhr mit drei Geiseln - einer Frau und zwei Kindern - in einem Haus in der nahe Lille gelegenen Stadt verschanzt.

Nachdem eine Sondereinheit der Polizei das Haus gestürmt habe, sei die Leiche eines Geiselnehmers gefunden worden, sagte der Staatsanwalt. Die Geiseln seien "in Sicherheit".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS