Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ein Todesopfer nach schwerem Verkehrsunfall

Rund fünfzig Rettungskräfte waren im Einsatz (Kantonspolizei AG)

(sda-ats)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Samstagnachmittag in Bad Zurzach AG ein Todesopfer gefordert. Eine Fussgängerin wurde überfahren und eine weitere schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau am Samstagabend mitteilte.

Ein Lieferwagen fuhr am Samstagnachmittag vom Zentrum von Bad Zurzach kommend in Richtung Rietheim. Auf der Höhe der Einkaufsläden geriet das Fahrzeug aus noch unbekannten Gründen auf das Trottoir. Der Lieferwagen rasierte dabei diverse Schutzpfosten ab und kollidierte mit zwei Fussgängerinnen und prallte schliesslich gegen einen Baum.

Trotz sofortiger Rettungsmassnahmen verstarb eine 39-jährige Frau noch auf der Unfallstelle. Eine zweite Frau wurde mit schweren Verletzungen mit einem Helikopter ins Spital geflogen.

Der 71-jährige Lenker des Lieferwagens wurde mit mittelschweren Verletzungen ebenfalls hospitalisiert. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Verfahren eröffnet. Die Unfallstelle wurde grossräumig abgesperrt. Rund 50 Rettungskräfte waren bis in die Abendstunden im Einsatz.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.