Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei Angriffen von Islamisten auf Armee- und Polizeiposten auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel ist mindestens ein Soldat getötet worden. Zwei weitere Soldaten wurden bei dem Angriff in der Nacht zum Freitag verletzt.

Der Überfall war gegen eine eine Kontrollstelle der Armee in Al-Gura im Norden des Sinai gerichtet. Nach Angaben von Sicherheitskräften wurden auch ein Polizeiposten sowie die Zentrale des Militärgeheimdienstes in der Grenzstadt Rafah mit Raketen und Maschinengewehren angegriffen.

Seit der langjährige ägyptische Machthaber Husni Mubarak im Jahr 2011 durch einen Volksaufstand gestürzt wurde, hat sich die Sicherheitslage auf der Sinai-Halbinsel zunehmend verschlechtert. Islamisten nutzen den dünn besiedelten Norden der Halbinsel als Ausgangspunkt für Angriffe auf die Sicherheitskräfte sowie das benachbarte Israel.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS