Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Schiesserei in einem Touristenviertel in Marrakesch ist eine Person getötet worden. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/MOSA'AB ELSHAMY

(sda-ats)

Bei einer Schiesserei in einem bei Touristen beliebten Viertel der marokkanischen Stadt Marrakesch sind ein Mensch getötet und zwei weitere Menschen verletzt worden.

Nach Behördenangaben vom Freitag wurde sie vermutlich Opfer einer gewaltsamen Auseinandersetzung unter Bandenmitgliedern. Der Angriff ereignete sich in einem Café. Ein Mann wurde demnach in den Kopf getroffen. Er sei sofort tot gewesen.

Der Getötete wurde den Ermittlungen zufolge gezielt erschossen. Im Kugelhagel seien jedoch noch zwei weitere Personen verletzt worden. Die Angreifer flohen auf einem Motorrad. Der Tatort befindet sich in einem belebten Viertel in der Nähe von mehreren Hotels.

Schiessereien sind in Marokko, wo kaum Schusswaffen im Umlauf sind, sehr selten. In sozialen Medien im Internet verbreiteten sich daher sofort Spekulationen über einen möglichen Anschlag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS