Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Viertel der südwestfranzösischen Stadt Toulouse war am Montagabend Schauplatz einer Schiesserei. (Symbolbild)

KEYSTONE/EPA/FREDERIC SCHEIBER

(sda-ats)

Bei einer Schiesserei im französischen Toulouse sind am Montagabend ein Mensch getötet und sechs weitere verletzt worden. Die Polizei hält eine Privatfehde für wahrscheinlich.

Es werde jeder möglichen Spur nachgegangen, aber es gebe derzeit keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund der Tat, hiess es von den Behörden.

Nach Medienberichten fielen die Schüsse kurz nach 21 Uhr in einem Problemviertel der südwestfranzösischen Stadt. Ein Schütze auf einem Motorrad oder einem Motorroller habe mehrmals auf Menschen auf einem Platz des Viertels geschossen. Die Behörden machten zu den Berichten keine Angaben. Sicherheitskräfte seien am Tatort.

SDA-ATS