Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Golf - Anirban Lahiri, ein Inder, führt nach der ersten von vier Runden am Omega European Golf-Masters von Crans. Die Favoriten starteten grösstenteils gut ins Turnier; die Schweizer müssen sich steigern.
Für die Show sorgte am prächtigen ersten Spieltag aber der 25-jährige Anirban Lahiri. Er startete frühmorgens verhalten in seine Runde. Nach vier Löchern sah es mit einem Skore über Par (+1) noch nicht gut aus für ihn. Dann gelang ihm aber an seinem fünften Loch ein Eagle (2 unter Par), anschliessend spielte er sich in einen Rausch. Innerhalb von sieben Löchern machte er sieben Schläge gut. Am Ende verpasste er den drei Jahre alten Platzrekord von Miguel Angel Jiménez (61 Schläge/10 unter Par) bloss um zwei Schläge.
Das chinesische Wunderking Ye Wo-cheng vermochte sportlich noch nicht mitzuhalten. Die Zuschauerschar, die den 13-Jährigen verfolgte, wurde von Loch zu Loch geringer. Ye bezahlte Lehrgeld. Auf den ersten vier Löchern verlor er wegen dreier Doppel-Bogeys sechs Schläge. Danach steigerte er sich und schaffte es mit Plus-7 zurück ins Klubhaus, was für Platz 149 unter 156 Golfern gut war.
Um den Cut spielen auch die Schweizer Golfer am Freitag. Aufgrund der Resultate vom Donnerstag dürfte sich fürs Wochenende qualifizieren, wer für die beiden ersten Runden 142 Schläge (= Par) oder weniger benötigt. Mit Par-Runden von 71 Schlägen befinden sich die beiden Zürcher Damien Ulrich (30) und Ken Benz (25) auf Kurs. Hoffnungen machen sich aber auch noch Nicolas Thommen (+1), der einen Triple-Bogey wegsteckte und sich am Schluss noch um drei auf 72 Schläge verbesserte, Edouard Amacher (+1), der das Turnier mit einem Eagle (2-unter-Par) begonnen hatte, und Routinier André Bossert (+2).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS