Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der traditionelle Rückreisestau nach Auffahrt hat am Sonntagnachmittag wieder eingesetzt. Die Autos stauten sich vor dem Südportal des Gotthardtunnels zwischen Faido und Airolo auf einer Länge von 10 Kilometern.

Gemäss dem Verkehrsinformationsdienst Viasuisse bedeutete das eine Wartezeit von zweieinhalb Stunden. Geduld war laut Viasuisse auch auf der San-Bernardino-Route A13 gefragt: Der Verkehr stockte wegen Verkehrsüberlastung auf diversen Abschnitten zwischen Roveredo und dem San-Bernardino-Tunnel sowie zwischen Rothenbrunnen und Reichenau.

Zudem mussten mitten im Rückreiseverkehr die A13 und die A3 wegen eines schweren Unfalls bei der Verzweigung Sarganserland nach 14 Uhr für fast zwei Stunden gesperrt werden. Die Folge waren lange Staus auf der A13 in Richtung Sargans zwischen Landquart und Sargans, in der Gegenrichtung zwischen Trübbach und der Verzweigung sowie auf der A3 Richtung Chur zwischen Flums und Sargans.

Bei dem Unfall sind ein 58-jähriger Motorradfahrer und eine 21-jährige Autolenkerin schwer verletzt worden. Aus ungeklärten Gründen fuhr die Automobilistin bei der Einfahrt Mels/Sargans über die Grünfläche unkontrolliert auf die Autobahn und kollidierte mit dem Motorradfahrer. Der Stau reichte gemäss Kantonspolizei St. Gallen bis nach Landquart GR zurück.

SDA-ATS