Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Streit um ein Notebook zum Sonderpreis hat für einen der Kontrahenten mit einem Spitalbesuch geendet. Ein Mann setzte in einem Elektronikfachgeschäft in Volketswil im Kanton Zürich einen Pfefferspray gegen einen 45-Jährigen ein.

Zu der tumultartigen Szene kam es am frühen Samstagmorgen. Der Grossmarkt öffnete wegen einer Sonderaktion bereits um 6 Uhr morgens. Über hundert Menschen hätten sich zum Markt begeben, um vom Sonderangebot profitieren zu können, wie die Stadtpolizei Uster mitteilte. Dabei gerieten die beiden Männer aus unbekannten Gründen wegen eines der Notebooks aneinander.

Der Mann, der zum Pfefferspray griff, flüchtete nach der Tat, bevor die Polizei eintraf. Sein Opfer wurde vom Rettungsdienst Uster zur Kontrolle ins Spital gebracht. Nach dem Vorfall schloss die Filiale vorübergehend.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS