Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Die Zürcher Stadtpolizei hat in der Nacht auf Dienstag im Kreis 3 zwei Männer verhaftet, die in ein Restaurant einbrechen wollten. Während sich der eine widerstandslos festnehmen liess, flüchtete sein Komplize. Er sprang aus dem Fenster und brach sich beide Füsse.
Kurz vor Mitternacht alarmierte ein Anwohner an der Seebahnstrasse die Polizei, weil er vom Erdgeschoss her verdächtige Geräusche hörte. Darauf rückten mehrere Streifenwagenpatrouillen zur Liegenschaft aus, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.
Im Erdgeschoss stiessen die Polizisten auf zwei Unbekannte, die gerade dabei waren, die Türe zu einem Restaurant aufzubrechen. Der eine, ein 39-jähriger Brasilianer liess sich widerstandslos verhaften. Sein Komplize, ein 26-jähriger Portugiese, flüchtete dagegen in den 1. Stock.
Von dort sprang er rund drei Meter in die Tiefe. Bei der Landung im Hinterhof zog er sich mehrere Fussfrakturen zu. Die Sanität brachte den Verletzten ins Spital.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS