Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein versuchter Einbruch in seinen Wagen hat einen der berüchtigtesten Gangster Korsikas hinter Gitter gebracht. Der unter dem Namen "Rachid, der Korse" bekannte 40-Jährige hatte sein Auto nach Polizeiangaben am Freitag in einer Edel-Einkaufsstrasse in Paris abgestellt.

Wenige Minuten, nachdem er den Geländewagen geparkt hatte, schnappten Polizisten einen Dieb auf frischer Tat. Der Autoknacker interessierte die Beamten jedoch bald weniger, denn im Wagen entdeckten sie mehrere Schusswaffen.

Als der Wagenbesitzer kurze Zeit später zurückkehrte, klickten die Handschellen. Bei sich hatte er eine weitere Schusswaffe, in seiner Pariser Wohnung wurden noch mehr Schusswaffen, Handgranaten, Sprengstoff und Sturmhauben gefunden.

Der Mann und ein Komplize, der Betreiber einer korsischen Weinbar nahe den Champs Elysées, wurden festgenommen. Ihnen droht eine Anklage wegen Waffen- und Sprengstoffbesitzes sowie Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS