Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eines der Todesopfer der Geiselnahme in einem Café im australischen Sydney im Dezember ist durch Polizeischüsse gestorben. Das teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Eine Anwältin sei bei der Erstürmung des Lindt-Cafés von Querschlägern getroffen worden.

Die andere Geisel, der Manager des Restaurants, wurde vom Geiselnehmer erschossen. Der radikale Islamist Man Haron Monis hatte Mitte Dezember in einem Lindt-Café im Zentrum der australischen Grossstadt 17 Menschen in seine Gewalt gebracht.

Einige konnten im Laufe der stundenlangen Geiselnahme fliehen. Nach über 16 Stunden stürmten Einsatzkräfte das Café. Ausser den beiden Geiseln wurde auch Monis getötet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS