Navigation

Eine Menge Spott für Aston Villa

Dieser Inhalt wurde am 04. November 2014 - 16:40 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Fans von Aston Villa müssen auf die Wahl zum Tor des Monats Oktober verzichten. Der Grund: Der Club aus der englischen Premier League erzielte keinen Treffer.

In allen drei Partien ging der Tabellen-16. leer aus und war in der Liga zuletzt sogar 547 Minuten ohne Tor. Am Sonntag brach Andy Weimann den Bann und erzielte das erste Tor seit dem 13. September, gejubelt wurde am Ende trotzdem nicht, Tottenham gewann 2:1. Zu allem Überfluss spottete die "Daily Mirror" auch noch, man könne die Fans doch über den besten Einwurf abstimmen lassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?