Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fahnder haben in Süditalien einer Gruppe von Geldfälschern das Handwerk gelegt. Mehr als eine Million 50-Euro-Blüten seien nahe Neapel beschlagnahmt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Banknoten seien noch in der Produktion gewesen, hätten aber bereits das entsprechende Wasserzeichen getragen, hiess es weiter. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. Drei von ihnen sollen die Druckmaschinen bedient haben. Zwei Brüder werden verdächtigt, Anführer der Bande zu sein.

Die Region um Neapel gilt als Hochburg der Geldfälscher. Ermittlern zufolge wird dort mehr als die Hälfte der Blüten hergestellt, die in der Eurozone im Umlauf sind. Besonders berüchtigt ist die "Napoli-Gruppe", die sogar eine Schule für ausländische Fälscher betreiben soll.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS