Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Während der Osterfeier einer evangelikalen Gemeinde nahe Paris ist am Sonntag eine Zwischendecke eingestürzt. Dabei wurde ein sechsjähriges Mädchen getötet. Vier weitere Menschen wurden schwer und rund 30 leicht verletzt.

Die Zahl der Verletzten könnte nach Behördenangaben noch steigen. 150 Rettungskräfte seien mit 48 Fahrzeugen und einem Helikopter im Einsatz gewesen, sagte ein Pariser Polizeisprecher.

An der Ostermesse in der Pariser Vorstadt Pierrefitte im Département Seine-Saint-Denis hatten am Nachmittag 100 bis 150 Menschen teilgenommen, die meisten von ihnen Gläubige mit haitianischen Wurzeln. Sie hielten sich im ersten Stock des Gebäudes auf, als der Boden unter ihren Füssen wegbrach.

Es handle sich um ein neues und gut in Stand gehaltenes Gebäude, sagte der Präfekt des Départements, Christian Lambert. Die Untersuchung werde zeigen, ob das Gebäude überfüllt gewesen war.

SDA-ATS