In Roggwil TG ist am Sonntagmorgen das Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Eine Bewohnerin wurde verletzt.

Ein Nachbar bemerkte kurz nach 3.30 Uhr, dass im Mehrfamilienhaus nebenan Rauch austritt, wie die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mitteilte. Er alarmierte die Rettungskräfte und machte die Bewohnerinnen und Bewohner auf das Feuer aufmerksam.

Diese konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Eine 64-jährige Bewohnerin musste jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser verhindern. Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache wird noch geklärt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.