Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Tage nach dem politischen Umsturz in Ägypten ist der Friedensnobelpreisträger Mohammed El Baradei zum Chef einer Übergangsregierung in Ägypten ernannt worden.

Das erklärte am Samstag die Tamarrod-Bewegung, die massgeblich an den Protesten gegen den am Mittwoch entmachteten islamistischen Staatschef Mohammed Mursi beteiligt war.

Nach Angaben aus Armeekreisen soll El Baradei noch am Abend vereidigt werden. Die amtliche Nachrichtenagentur Mena meldete, der ehemalige Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) habe am Samstag Interimspräsident Adli Mansur getroffen.

Die ägyptische Armee hatte Mansur als Übergangspräsident eingesetzt, nachdem sie Mursi am Mittwoch entmachtet hatte. El Baradei war nach jahrzehntelanger diplomatischer Tätigkeit im Ausland ein Jahr vor dem Sturz des ägyptischen Machthabers Husni Mubarak im Februar 2011 in seine Heimat zurückgekehrt und hatte sich für einen demokratischen Wandel in dem nordafrikanischen Land stark gemacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS