Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jena - Schmerzhafte Begegnung mit einem Elefanten hat am Samstag im ostdeutschen Jena eine 42-jährige Frau gemacht. In der Pause einer Zirkusvorstellung wurde die Frau von einem Elefanten gepackt und weggeschleudert. Der Elefant frass danach ihre Handtasche.
Die Frau hatte die Vorstellungspause genutzt, um mit ihrer zehnjährigen Tochter eine Tierschau auf dem Freigelände zu besuchen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hielt die Frau dabei einen Beutel in der Hand, in dem ein Elefant offenbar Futter vermutete.
Das Tier griff nach der Tasche und führte sie mit dem Rüssel zum Maul. Da die Frau den Beutel festhielt, umschlang der Elefant die Mutter mit dem Rüssel und schleuderte sie über seinen Rücken auf eine Wiese. Die Frau wurde dabei kurzzeitig bewusstlos.
Der Elefant frass die Tasche samt Inhalt und spuckte lediglich einen zerkauten Autoschlüssel wieder aus. Ein weiterer Schlüssel sowie das Portemonnaie der Frau "blieben im Elefant", hiess es.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS