Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der südindischen Metropole Mumbai ist am Donnerstag in einem Regierungsgebäude ein grosses Feuer ausgebrochen. Mindestens elf Menschen seien verletzt worden, meldete die Nachrichtenagentur PTI.

Fernsehbilder zeigten zahlreiche Menschen, die auf Balkonen standen und auf ihre Rettung durch Helikopter warteten. Dicke, schwarze Rauchwolken drangen aus dem Gebäude im ehemaligen Bombay, dem Regierungssitz des Bundesstaats Maharashtra.

Laut dem Nachrichtensender NDTV forderte die Feuerwehr Verstärkung an, um die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Nach Angaben von PTI brach das Feuer im vierten Stock des siebenstöckigen Gebäudes aus und breitete sich dann bis zum Dach aus. Demnach wird ein Kurzschluss für das Feuer verantwortlich gemacht.

SDA-ATS