Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die für ihre Pferdeliebe bekannte britische Königin Elizabeth II. hat am dritten Tag ihrer historischen Irland-Reise das irische Nationalgestüt von Kildare besucht.

Die Monarchin, die mit 85 Jahren noch immer zu Pferde steigt und kein Rennen in Ascot verpasst, besichtigte ausführlich und mit sichtlichem Gefallen das im Osten der Insel gelegene Gestüt. Der Chef John Osborne zeigte der Königin dabei auch den Hengst Jeremy, welcher der aufsteigende Stern des Gestüts ist.

Elizabeths Ehemann Prinz Philip interessierte sich besonders für einen Simulator, der alle Gangarten bis zum Galopp imitieren kann. Das Gestüt von Kildare, das einst der britischen Regierung gehörte, zählt heute zu den angesehensten Pferdezuchtbetrieben der Welt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS