Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mountainbike - Zum Start der schwach besetzten Cross-Country-EM in Moskau gewinnt die Schweiz im Staffelrennen in der Besetzung Martin Gujan/Katrin Leumann/Matthias Stirnemann/Dominic Zumstein die Silbermedaille.
Die Schweiz musste sich nur Italien geschlagen geben. Bronze ging an Holland, obwohl dieses Team ohne Elite-Fahrer antrat. Titelverteidiger Frankreich war überraschend chancenlos. Im vergangenen Jahr hatte die Schweiz in der Staffel ebenfalls EM-Silber geholt.
Die Swiss-Cycling-Equipe mit der für Olympia selektionierten Katrin Leumann hätte durchaus Möglichkeiten gehabt, um heuer den Titel zu erobern. Matthias Stirnemann war in aussichtsreicher Position auf die letzte Runde gegangen. Der Aargauer zog aber gegen den italienischen U23-Vertreter Luca Braidot den Kürzeren. Immerhin gelang es Stirnemann, den 2. Platz abzusichern. Die Holländer wurden um acht Sekunden distanziert.
Wie so oft sind im Cross Country die Europameisterschaften nicht sonderlich gut besetzt. Zahlreiche Top-Cracks haben auf die Reise nach Moskau verzichtet, so auch der WM-Zweite Nino Schurter. Im nächsten Jahr werden die EM-Medaillen in Bern vergeben.

SDA-ATS