Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kabarettist, Autor und Schauspieler Emil Steinberger wird mit dem Preis für Menschenwürde der Tertianum-Stiftung und der Zürcher Kantonalbank geehrt. Die Auszeichnung ist mit 10'000 Franken dotiert.

Überreicht wird der Preis am Donnerstagabend in Zürich, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Emil Steinberger habe als Kabarettist verschiedene Typen des Kleinbürgers in Alltagssituationen verkörpert. Dabei habe er "ohne jemanden zu verletzen" Anteil genommen an seinen Figuren und sich damit "für einen schonenden Umgang mit allen Mitmenschen" engagiert.

Emils Komik habe die Menschenwürde seiner Figuren respektiert und er habe sie eingesetzt, um das Publikum "von den Zwängen und Zumutungen des Alltags zu befreien".

Die Tertianum-Stiftung vergibt den Preis für Menschenwürde seit 2006 jedes Jahr. Frühere Preisträger waren unter anderen der Politiker und ehemalige Tessiner Staatsanwalt Dick Marty sowie der Autor und Kabarettist Franz Hohler.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS