Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum diesjährigen Energy Air war das Stade des Suisse in Bern am Samstagabend wieder komplett "ausverschenkt" gewesen. (Symbolbild)

KEYSTONE/ANTHONY ANEX

(sda-ats)

Am Samstagabend haben sich rund 40'000 Besucher in Berner Stade de Suisse zum Open-Air-Konzert Energy Air eingefunden. Auch das Wetter spielte mit.

Insgesamt wirkten laut einer Medienmitteilung der Veranstalter von der Nacht auf Sonntag 14 Bands, DJs und Solo-Musiker an der rund fünfeinhalbstündigen Musikshow.

Zu den Interpreten haben internationale Stars wie Matt Simons, Alvaro Soler und auch Schweizer Musiker wie Bligg, die Rapperin Steff la Cheffe und Hecht gezählt. Lo&Leduc hätten zudem mit "079" für ein perfektes Finale gesorgt und das gesamte Station zum Singen sowie Springen gebracht.

Die Musikveranstaltung, bei der sich der Sommer noch einmal zurückmeldete und sogar die Sonne über dem Stadion strahlen liess, sei wie immer "ausverschenkt" gewesen; Tickets konnten wie jedes Jahr nur gewonnen werden. Die Livestreams sowie die Berichterstattung auf Facebook, Instagram und Twitter haben laut dem Communiqué der Organisatoren obendrein hunderttausende sogenannter Views verzeichnet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS