Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Insgesamt über 150'000 Franken haben Enkeltrick-Betrüger bei drei älteren Frauen im Kanton Basel-Stadt ertrogen. Gemeldet wurden der Staatsanwaltschaft seit Anfang Jahr fünf Fälle, wobei die Täter in drei Fällen Erfolg hatten.

Eine 70-jährige Frau habe einer unbekannten Person Bargeld und Schmuck für fast 110'000 Franken gegeben, teilte die Basler Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Ein weiteres Opfer, eine 80-Jährige, übergab dem Kurier eines angeblichen Verwandten 20'000 Franken. Als das dem Anrufer zu wenig schien, gab die Frau ihm noch Schmuck für über 10'000 Franken.

Eine 74-jährige Frau schliesslich verlor über 10'000 Franken: Ein vermeintlicher Bekannter hatte ihr gegenüber behauptet, dringend eine Anzahlung für den Kauf einer Liegenschaft tätigen zu müssen.

Die Basler Staatsanwaltschaft rief erneut zu Misstrauen bei Anfragen wegen kurzfristiger Darlehen auf. Allenfalls solle sofort die Polizei angerufen werden, hielt sie fest.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS