Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel - Ein Enkeltrick-Betrüger hat einer 74-jährigen Rentnerin in Basel insgesamt 180'000 Franken abgeknöpft. Dies sei die höchste einschlägige Deliktsumme bisher, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sie warnt, Gauner seien sehr aktiv mit dieser Masche.
Der Täter hatte der Rentnerin erzählt, er sei ein Bekannter und brauche dringend Geld als Anzahlung für den Kauf von Wohneigentum. Die Frau händigte darauf einer ihr völlig unbekannten angeblichen Kontaktperson rund 40'000 Fr. in Schweizer Währung und Euro aus. Nach diversen weiteren Anrufen übergab sie weitere 140'000 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS