Alle News in Kürze

Rico Peter verpasst im Heim-Weltcup in St. Moritz das Podest im Zweier mit Alex Baumann als 15. klar.

Peter/Baumann, die als Zweite im Gesamtweltcup antraten, patzten im zweiten Durchgang beim Start und fielen vom 6. Zwischen- in den 15. Schlussrang zurück. Nach dem ersten Durchgang war der zweite Podestplatz der Saison für Peter dank kleiner Zeitabstände noch in Reichweite gelegen. In der Endabrechnung betrug der Rückstand auf den Siegerbob von Johannes Lochner/Christian Rasp dann beträchtliche 1,50 Sekunden und auf das Podest 87 Hundertstel.

Auch Beat Hefti konnte mit Sandro Ferrari erwartungsgemäss nicht mit den Schnellsten mithalten. In den zwei Durchgängen verlor der 38-jährige Appenzeller, der im Vorjahr in St. Moritz im Zweier den EM-Titel gewonnen hat, mit seinem unerfahrenen Anschieber als 20. mehr als zwei Sekunden auf die deutschen Sieger. Für Ferrari war es erst der vierte Start im Weltcup.

Die Deutschen feierten derweil einen Doppelsieg. Lochner/Rasp triumphierten vor Francesco Friedrich/Martin Grothkopp und dem US-Schlitten von Steven Holcomb und Carlo Valdes.

Bei den Frauen klassierte sich Sabina Hafner bei ihrem ersten Start im Bob-Weltcup seit 2011 im 13. Rang. Mit ihrer Anschieberin Eveline Rebsamen verlor die 32-jährige Baselländerin, die sich kurzzeitig im Skeleton versucht hatte, 1,99 Sekunden auf die amerikanischen Siegerinnen Elana Meyers Taylor/Briauna Jones.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze