Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kopfverletzung von Fernando Torres ist nicht so schlimm wie zunächst befürchtet. Der Stürmer von Atletico Madrid darf das Spital nach einer Nacht bereits wieder verlassen.

Torres war am Donnerstag im Spiel seines Vereins Atletico Madrid bei Deportivo La Coruña nach einem Zweikampf nahezu ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen und regungslos liegengeblieben.

Es gehe ihm gut, sagte Torres, als er am Freitagmorgen das Spital in La Coruña bereits wieder verlassen durfte. "In einigen Tagen werde ich hoffentlich wieder mit den anderen Spielern trainieren können", so der Welt- und Europameister.

Atletico hatte am Abend zuvor mitgeteilt, der Spieler müsse die Nacht zur Beobachtung im Spital verbringen. Torres habe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und sei inzwischen wieder bei Bewusstsein.

Das Meisterschaftsspiel zwischen Deportivo La Coruña und Atletico endete mit einem 1:1-Unentschieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS