Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Solarflugzeug Solar Impulse ist sicher in der marokkanischen Hauptstadt Rabat gelandet. Pilot André Borschberg brauchte für die 457 Kilometer lange Strecke von Ouarzazate nach Rabat nach Angaben von Solar Impulse 14 Stunden und 49 Minuten.

Das Flugzeug flog in einer Höhe von rund vier Kilometern mit einer Durschnittsgeschwindigkeit von 64,5 km/h. "Wunderbar, ein sehr schöner Flug", sagte Borschberg nach seiner Ankunft.

Solar Impulse war am 24. Mai in Payerne VD gestartet und nach Zwischenstopps in Madrid und Rabat am 22. Juni in Ouarzazate im Süden von Marokko gelandet. Es ist das erste Flugzeug dieser Art, das einen Interkontinentalflug absolviert.

Solar Impulse befindet sich nun auf dem Rückweg zurück nach Payerne. Auf der Strecke von Rabat nach Madrid wird - wie schon beim Hinflug - Betrand Piccard das Steuer übernehmen

Probeflug im wüstenartigen Klima

Mit der Reise in den Süden von Marokko wollte das Team von Solar Impulse ein gebirgiges und wüstenartiges Klima mit sehr wechselhaften meteorologischen Bedingungen erproben. Aufgrund starker Winde und Turbulenzen hatte Solarflugzeug denn auch einen ersten Flugversuch von Rabat nach Ouarzazate abbrechen müssen.

Das 1,6 Tonnen schwere Fluggerät mit der Spannweite eines Airbus A340 kann sich allein mit Sonnenenergie bewegen. Tagsüber wird für Nachtflüge Energie gespeichert. Der Prototyp wurde in sieben Jahren konstruiert. Das Projekt "Solar Impulse" wurde 2003 lanciert.

Der Afrika-Flug von Solar Impulse war der letzte vor der geplanten Weltreise im Jahr 2014. Für die Erdumrundung wird ein neues Solarflugzeug gebaut, welches grösser ist und dem Piloten mehr Platz im Cockpit bietet.

SDA-ATS