Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tokio - Die Aktienbörse in Tokio hat nach einem verlängerten Wochenende zugelegt. Erfreuliche Handelsdaten aus China überwogen laut Händlern negative Nachrichten wie die drohende Insolvenz der grössten japanischen Fluglinie Japan Airlines (JAL).
Der Nikkei-Index für 225 führende Werte machte anfängliche Verluste wieder wett und schloss 0,75 Prozent höher beim Stand von 10'879,14 Punkten. Das ist der höchste Stand seit 15 Monaten.
Der breit gefasste TOPIX legte ebenfalls deutlich um 1,36 Prozent auf 954,13 Punkte zu. Am Montag hatten Japans Aktien- und Finanzmärkte wegen eines Feiertages geschlossen.
Massive Verluste erlitten die Aktien der Fluggesellschaft JAL. In Reaktion auf Medienberichte, wonach die staatliche Sanierungsgesellschaft ETIC die Streichung der Papiere der grössten Airline Asiens vom Börsenzettel plant, kam es prompt zu massiven Verkäufen.
Der Dollar notierte zum Mittag fester mit 92.12-13 Yen nach 92.04-14 Yen am späten Vortag in New York. Der Euro tendierte leichter bei 1.4488-90 Dollar nach 1.4507-12 Dollar am späten Vortag in New York. Zum Yen lag er bei 133.47-49 Yen nach 133.65-75 Yen am späten Vortag in New York.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS