Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Erfurter Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen gegen Stephan Märki, den früheren Generalintendanten des Deutschen Nationaltheaters Weimar und heutigen Direktor von Konzert Theater Bern, offenbar eingestellt. Die Anklagebehörde zog ihre Beschwerde beim Oberlandesgericht zurück.

Dies sagte eine Justizsprecherin der "Thüringischen Landeszeitung" vom Samstag.Die Staatsanwaltschaft hatte gegen Märki wegen einer umstrittenen Ausschreibung Anklage erhoben, die vom Landgericht Mühlhausen jedoch nicht zugelassen worden war.

Dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Beschwerde eingelegt. Märki war beschuldigt worden, 2010 das Catering für das Theater wettbewerbswidrig an eine Firma seiner damaligen Lebensgefährtin vermittelt zu haben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS