Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der deutsche Kombinierer Eric Frenzel steht nach dem Wettkampf vom Samstag im Val di Fiemme vorzeitig zum vierten Mal in Folge als Gesamtweltcupsieger fest.

Frenzel profitierte unter anderem davon, dass der Japaner Akito Watabe wegen einer Erkrankung am Wochenende nicht antreten kann. Der 27-jährige Sachse erreichte Rang 2 hinter Bernhard Gruber, der für die Österreicher den ersten Weltcupsieg dieser Saison realisierte. Ausstehend sind noch drei Wettkämpfe.

Olympiasieger Frenzel steht nun auf einer Stufe mit Hannu Manninen. Dem Finnen war das Kunststück mit vier Kristallkugeln in Serie von 2004 bis 2007 gelungen. Der Solothurner Tim Hug klassierte sich im 25. Rang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS